Faustball Maahuf Facebook
Kalender

Do

14

Jun

2018

Faustball: Spieltag 16./17.06.18

Für die zweite Faustballmannschaft des TV Meierhof steht am Sonntag ab 10.00 Uhr in Töpen ein Spieltag der A-Klasse Oberfranken an. Zu spielen gilt es gegen den Tabellenführer TuS Töpen (10:2 Punkte) sowie gegen den Verfolger TV Längenau (10:6). Meierhof ist es jedoch mit 6:2 Punkten auch noch gut im Rennen. Dass dies so bleiben soll, dafür wollen Jürgen Schaller, Sven Vogt, Bertram Goller, Simon Weisheit, Kristin Leupold und Manfred Leupold sorgen. Treffpunkt und Abfahrt erfolgen nach Absprache.
 
Bereits am Samstag ab 14.00 Uhr empfängt die SG TV Meierhof/TV Stammbach der U 18 weiblich den TV Hallerstein und den TSV Staffelstein zu Hin- und Rückspielen. Die SG ist in allen Spielen als Außenseiter zu sehen, der jedoch durchaus für eine Überraschung gut sein kann. Treffpunkt ist in Meierhof um 13.15 Uhr.

So

20

Mai

2018

Wieder online- Seite DSVGO-konform

Wir sind zurück.Unsere Seite wurde durch einen DSVGO-Experten geprüft und entsprechend angepasst.

Mit internetten Grüßen

 

TV-Meierhof

Di

15

Mai

2018

Faustball: Spieltag 12./13.05.18

Nicht ganz so erfolgreich wie zuletzt waren die Faustballmannschaften des TV Meierhof an diesem Wochenende.
 
In der Landesliga Ost der Männer empfing die Erste den MTV Bamberg sowie die DJK FV Ursensollen. Gegen die Domstädter konnte Meierhof wieder auf Stefan Kielmann als Angreifer neben Alexander Böhmer zurück greifen. In der Abwehr agierten Matthias Kreil und Jonas Leupold, als Zuspieler Nico Leupold. Genau wie am letzten Wochenende entwickelte sich ein mehr als ausgeglichenes Spiel, mit dem besseren Ende wiederum für Bamberg. Die Satzergebnisse mit 15:13, 11:13, 11:7, 9:11 aus Meierhofer Sicht belegen dies. Im Entscheidungssatz führte der TVM bei Seitenwechsel noch 6:4 sowie danach mit 8:6 Bällen. Bamberg konnte dann aber mit 5 Gutbällen in Folge sich den Satz und den Sieg sichern.
 
Im 2. Spiel gegen Ursensollen wirkte die Niederlage zumindest im 1. Satz, der mit 4:11 Bällen verloren wurde, noch nach. Trotzdem gelang eine spielerische Steigerung und der Gewinn von Satz 2 mit 11:6 Bällen. Die Oberpfälzer stellten jedoch eine mannschaftlich geschlossene Einheit dar. Bei Meierhof fehlte im weiteren Spielverlauf die Durchsetzungskraft im Angriff, zudem unterliefen ein paar leichte Eigenfehler. Mit jeweils 6:11 gingen die Sätze und die Punkte an Ursensollen.
 
In der A-Klasse Oberfranken war die SG TV Meierhof II/SV Weidenberg Gastgeber für die beiden Bezirksligaabsteiger TS Schwarzenbach und TSV Seussen II. In der Besetzung Jürgen Schaller und Michael Franz als Angreifer, Thomas Bäger als Zuspieler und Manfred Leupold sowie Kristin Leupold in der Abwehr gab es gegen die Saalesätdter einen deutlichen 3:0-Sieg (11:8, 11:6, 11:9). Gegen Seussen, das mit ein paar Spielern des Landesligateams antrat, wehrte sich die SG zwar, konnte die Niederlage mit 1:3 Sätzen (10:12, 4:12, 11:9, 6:11) jedoch nicht abwenden.
 
In der U 14 männlich konnte die SG TV Meierhof/TuS Töpen beim Spieltag in Thiersheim nur ersatzgeschwächt antreten. Die beiden Niederlagen fielen daher gegen die TS Thiersheim (6:11, 6:11, 4:11) und den TV Hallerstein (4:11, 5:11, 3:11) jeweils deutlich aus. Für Meierhof spielten Hannes Sudholt, Anika Werner und Hannah Werner.

Di

08

Mai

2018

Faustball Spieltag 5./6.05.18

Mit guten Ergebnissen kehrten die Faustballer des TV Meierhof von ihren Spieltagen am vergangenen Wochenende zurück.
 
Neuling TV Meierhof konnte in der Landesliga Ost beim Spieltag in Bamberg einen überraschenden Sieg gegen den TSV Staffelstein landen. Beim 3:0 (13:11, 11:3, 11:5) unterliefen den Staffelsteinern allerdings auch eine Reihe von Angabefehlern. Jonas Leupold und Matthias Kreil in der Abwehr, Nico Leupold auf der Zuspielpostion sowie Alexander Böhmer und Thomas Bäger auf den Angriffpositionen, mit Jürgen Schaller auf der Ersatzbank, spielten das erste Mal in dieser Zusammensetzung, so dass man durchaus zuversichtlich in die Begegnung mit dem MTV Bamberg ging. Hier entwickelte sich eine mehr als ausgeglichene Partie. Nach Verlust des 1. Satzes mit 7:11, konnte Meierhof seine Eigenfehlerquote senken und gewann die beiden folgenden Sätze mit jeweils 11:9 Bällen. Im 4. Satz befand sich der TVM dann nur scheinbar auf der Siegerstraße. Ein leichter Zuspielfehler und zwei Fehlangaben brachten Bamberg wieder ins Spiel. Der MTV gewann diesen Satz mit 13:11 und den Entscheidungssatz trotz aller Meierhofer Versuche mit 11:9 Bällen. Sollte die mannschaftliche Geschlossenheit weiter verbessert und die Eigenfehlerquote reduziert werden können, ist das Saisonziel Klassenerhalt keine Utopie.
 
Die SG TV Meierhof/TV Stammbach der Jugend 18 weiblich hatte in Mantel 3 Spiele zu absolvieren. Gegen den TV Herrnwahlthann gab es dabei ein überraschendes 2:1 (8:11, 11:7, 11:8). Auch gegen den TV Längenau gelang ein Sieg (11:4, 11:4). Einzig gegen den Gastgeber SG TSG Mantel-Weiherhammer/TV Floß hatte man knapp das Nachsehen (1:2, 6:11, 12:10, 13:11).

Mo

30

Apr

2018

Spieltag 29.04.2018

Überrascht hat der Faustball-Nachwuchs U 14 männlich der SG TV Meierhof/TuS Töpen beim Punktspielauftakt am Samstag auf heimischem Gelände in Meierhof. Sowohl gegen die TS Thiersheim (10:12, 13:11, 11:8, 11:8) als auch gegen den TV Hallerstein (13:11, 5:11, 11:9, 11:8) gab es Siege mit 3:1-Sätzen. Es spielten Christian Dörfler, Lisa Schmidt, Maria Schmidt, Hannes Sudholt und Elias Primus.

Do

05

Apr

2018

Faustball-Senioren-Treffen

Faustballsenioren pflegen Freundschaft

 

 

 

Foto: Freunde seit 50 Jahren: die Faustballsenioren des TV Meierhof und TV Stammbach. Von links: Walter Ludwig Heinz Petzet, Hartmut Kuboth, Wieland Reiher, Georg Schubert, Horst Czisch, Günter Roßner, Hermann Wirth, Robert Roßner und Eyke Fiedler. Foto: Siegfried Gottesmann

 

 

 

Meierhof/Stammbach Das Faustballspiel untereinander pflegen die Faustballsenioren vom TV Meierhof und TV Stammbach nur noch in ihren Erinnerungen. Längst sind sie vorbei die Zeiten, als sie sich gegenüberstanden, um den Ball mit dem Arm oder der Faust über die Leine ins gegnerische Feld zu spielen.

 

Die erste Begegnung zwischen den Faustballern beider Ortschaften fand 1968, als vor genau 50 Jahren statt. Damals spielten sie in derselben Liga. Mal siegte der eine, mal der andere. Noch im gleichen Jahr gab es außerhalb der Punktspiele ein sportliches Aufeinandertreffen, als der TV Stammbach ein erstes Turnier veranstaltete. Sieger wurde übrigens der TV Meierhof. Obwohl man sich bei den Spielen nichts schenkte und ein jeder über die Bälle hörbar jubelte, die unerreichbar für den Gegner waren, wurde es zu einer schönen Gewohnheit, sich nach Spielende in gemütlicher Runde zusammenzusetzen.

 

Ab 1975 wurden die sportlichen Begegnungen zwischen beiden Mannschaften weniger, weil der TV Stammbach höherklassiger spielte als ein „Erzrivale“ aus Meierhof. Das tat der Freundschaft jedoch keinen Abbruch. Man lud sich weiterhin gegenseitig zu Turnieren ein. In den 90er Jahren war Schluss mit den sportlichen Begegnungen, da die meisten der Faustballer ihre Laufbahn beendeten.

 

Und doch sollte es noch einmal zu einer sportlichen Begegnungkommen. Als die Faustballabteilung des TV Stammbach 2007 ihr 40-jähriges Jubiläum feierte, holten die „alten Kämpen“ ihre Sportschuhe aus der Versenkung und zeigten, was sie noch auf dem Kasten haben. Hinterher durfte natürlich das gemütliche Beisammensein nicht fehlen.  Seitdem treffen sich die Faustballsenioren mal in Stammbach, mal in Meierhof, um bei einer zünftigen Brotzeit in Erinnerungen zu schwelgen und die Kameradschaft zu pflegen. Das jüngste Treffen fand in der Meierhofer Turnhalle bei Rippchen, Leberkäse und Sauerkraut statt.

 

 

 

Mi

24

Jan

2018

Jahreshauptversammlung

Neuwahlen und Ehrungen standen im Mittelpunkt bei der Jahreshauptversammlung des TV Meierhof.

Von links: 2. Vorsitzende Eva-Maria Hoffmann, Gerda Reiher (50 Jahre Mitglied), Hermann Reiher (60 Jahre), Traudi Reiher (50 Jahre), Erhard Thiel (40 Jahre), Wieland Reiher (60 Jahre), Walter Ludwig (60 Jahre), Günter Raab (40 Jahre), Herbert Raithel (25 Jahre), Kassier Karl Heinz Eckardt, 1. Vorsitzende Ingrid Sandner und Schriftführer Dieter Kreil (40 Jahre).

 

Die neue Vorsitzende des TV Meierhof heißt nach wie vor Ingrid Sandner. Sie geht damit ins neunte Jahr an der Spitze des 423 Mitglieder zählenden Vereins. Neue 2. Vorsitzende ist Eva-Maria Hoffmann, die ihre Schwester Katharina ablöste.

 

Zum Auftakt der Versammlung rief Vorsitzende Ingrid Sandner die gesellschaftlichen Ereignisse des abgelaufenen Jahres in Erinnerung. Faschingsveranstaltungen für Jung und Alt, Heringsessen, Saugrillen, Schafkopfrennen und Weihnachtsfeier verzeichneten einen guten Besuch. Die Teilnahme am Wiesenfestzug war beste Reklame für den Verein. Die vereinseigenen Räumlichkeiten nutzen auch andere Vereine. Ein dickes Lob zollte Sandner allen, die dafür Sorge trugen, dass Festlichkeiten und Übungsstunden reibungslos über die Bühne gingen.

 

Über die sportlichen Erfolge der Faustballmannschaften berichtete Werner Kreil . Besonders erwähnte er die Meisterschaft der zweiten Mannschaft in der A-Klasse und die Meisterschaft der „Ersten“ in der Bezirksliga. Es nahmen zwei Herrenmannschaften und zwei Jugendmannschaften am Spielbetrieb teil. Auch bei Turnieren und der Münchberger Sportnacht zeigten die Faustballer ihr Können. Besonders erfreulich ist, dass mit Kristin Leupold eine Nachwuchsspielerin seit Sommer das Jugendtraining leitet.

 

Caroline Kießling, die Abteilungsleiterin Turnen, erzählte von gut besuchten Übungsstunden, dem Erwerb von Sportabzeichen, der Teilnahme an Lehrgängen und Nordic Walking-Läufen befreundeter Vereine sowie engagierten Übungsleitern. Ein Höhepunkt war wiederum das Vereinssportfest mit dem legendären Meierhofer Steinstoßen. 

 

Werner Neumeister informierte in Abwesenheit von Abteilungsleiter Olaf Richly vom Einsatz dreier Tischtennismannschaften. Er bedauerte, dass sich momentan keine Jugendliche für diesen Sport begeistern können. Wanderwart Siegfried Gottesmann ließ noch einmal die Wanderungen an Himmelfahrt und  im Herbst Revue passieren. Bei Letzteren ging es mit der Eisenbahn ins obere Maintal.

 

Wie es um die Finanzen bestellt ist, darüber legte Kassier Karl Heinz Eckardt Rechenschaft ab. Bernd Ludwig, der mit Melanie Wolfrum die Bücher geprüft hatte, bescheinigte eine sorgfältige Kassenführung.

 

Die beiden Vorsitzenden Ingrid Sandner und Katharina Hoffmann entledigten sich dann der erfreulichen Aufgabe, langjährige Mitglieder zu ehren. Für 25 Jahre erhielten die silberne Vereinsnadel: Gerhard Fleißner, Angelika Kreil, Philipp Neudecker, Herbert Raithel und Rudolf Weinzierl. Die Nadel in Gold gab es für 40-jährige Mitgliedschaft für Erika Bloß, Dieter Kreil, Carola Leupold, Elfriede Möckel, Gabriele Raab, Günter Raab, Heidi Roßner-Schöpf und Erhard Thiel. Seit 50 Jahren gehören dem Verein an: Irmgard Frank, Gerda Reiher und Traudi Reiher; seit 60 Jahren: Berta Kreil, Gustav Kreil, Emma Leupold, Walter Ludwig, Gertrud Puchta, Hermann Reiher, Wieland Reiher und Luise Renner; seit 70 Jahren Georg Roßner. Übereine Urkunde durfte sich auch Manfred Gottesmann freuen, der nach fast 50-jähriger ehrenamtlichen Tätigkeit aus dem Verwaltungsrat ausschied.

 

Die sich anschließenden Neuwahlen erbrachten folgendes Ergebnis: 1. Vorsitzende Ingrid Sandner, 2. Vorsitzende Eva-Maria Hoffmann, Kassier Karl Heinz Eckardt, Stellvertreterin Erika Eckardt, Schriftführer Dieter Kreil;  Ausschussmitglieder sind Rainer Findeiß, Katharina Hoffmann und Susanne Schlegel. Dem Ältestenrat gehören an: Wieland Reiher, Adolf Thiel und Alfred Thiel. Abteilungsleiterin Turnen und Frauenturnwartin ist Caroline Kießling, Stellvertreterin Sieglinde Findeiß, Abteilungsleiter Faustball Werner Kreil, Stellvertreter Stefan Kielmann, Abteilungsleiter Tischtennis Olaf Richly, Stellvertreter Werner Neumeister, Männerturnwart I Walter Ludwig, Stellvertreterin Anja Schindler, Männerturnwart II Siegfried Prietzel, Stellvertreter Alexander Wunner, Seniorenturnwartin Emmi Thiel, Schüler- und Jugendturnwartin Carmen Thiel, Stellvertreterin Christina Hoffmann, Jugendfaustballwart Werner Kreil, Stellvertreterin Kristin Leupold, Tischtennisjugendwart Werner Neumeister, Gerätewart Manfred Dalke, Kassenprüfer Bernd Ludwig und Mario Wolfrum Wanderwart Siegfried Gottesmann, Unterkassier Manfred Leupold. Dem Wirtschaftsbeirat gehören an: Monika Stöhr, Hermann Schlegel, Thomas Schlegel, Manfred Leupold und Thomas Stöhr.

 

Nachdem die Verbandsbeiträge erheblich gestiegen sind, beschloss die Mitgliederversammlung eine Erhöhung des Beitrags. Kinder zahlen nun im Jahr acht Euro, Jugendliche zehn Euro und Erwachsene 15 Euro.

 

Mo

27

Nov

2017

Schafkopfrennen - Turnier

Beim diesjährigen Schafkopfrennen in der Meierhofer Turnhalle waren 40 Teilnehmer anwesend.  2015 und 2016 waren es jeweils nur 24. Von links: 1. Platz: Hermann Ruckdeschel, 2. Platz: Manfred Dietel,  3. Platz: H. Rüger  (fehlt auf dem Bild).
Beim diesjährigen Schafkopfrennen in der Meierhofer Turnhalle waren 40 Teilnehmer anwesend. 2015 und 2016 waren es jeweils nur 24. Von links: 1. Platz: Hermann Ruckdeschel, 2. Platz: Manfred Dietel, 3. Platz: H. Rüger (fehlt auf dem Bild).

Mi

01

Nov

2017

Wanderung durch fränkischen Wein

 

Die Herbstwanderung des TV Meierhof führte unter Leitung von Wanderwart Siegfried Gottesmann vom unterfränkischen Ebelsbach durch die Weinberge übers Zeiler Käppele nach Zeil am Main.

Unterwegs beeindruckten ein unter Naturschutz stehender Weinberg mit steilen Winzertreppen in den historischen, mittelalterlichen Rebhängen. Die Wanderer genossen die Ausblicke übers Maintal, bevor sie den Eselssteig zum Käppele, einer neugotischen Bergkapelle, hinaufschnauften. Durch einen Bachgrund ging es Zeil entgegen, und von dort mit dem Zug wieder Richtung Heimat. 

 

 

Mo

11

Sep

2017

Turnfest 03.09.2017

Dort wo die Steine fliegen

 

Kleine und  große Athleten geben beim Turnfest in Meierhof ihr Bestes.

 

 

 

Das Glück des Tüchtigen war dem TV Meierhof bei seinem Turnfest hold. Trotz ungünstiger Wetterprognosen lachte die Sonne vom Himmel, als kleine und große Leichtathleten um Weiten und Sekunden kämpften, Nordic Walker die Gegend um Meierhof unsicher machten und Steinstoßerihre Muskeln spielen ließen. Auch wenn die Teilnehmerzahl vom Vorjahr nicht erreicht werden konnte, tat dies der Freude und dem Tatendrang von Sportlern und Veranstaltern keinen Abbruch.

 

Während sich die Kinder nach dem Ende der leichtathletischen Mehrkämpfe auf der „Bunten Wiese“ vergnügten, ging es am Kugelstoßring zur Sache. Verschieden schwere, gusseiserne Quader warteten auf starke Athleten. Derer 23 gaben beim legendären „Meierhofer Steinstoßen“ ihr Bestes.

 

Bei der Siegerehrung zeichneten die Organisatoren des sportlichen Ereignisses, Vorsitzende Ingrid Sandner und die beiden Spartenleiter Caroline Kießling und Carmen Schmid, alle Leichtathleten mit Urkunden und Medaillen aus. Auf die Erstplatzierten in den Steinstoßwettbewerben warteten Pokale. Für die Nordic Walker, von denen sieben vom TV Stammbach und sechs vom TV Münchberg kamen, gab es eine flüssige Stärkung.

 

Die Ergebnisse (ohne Vereinsangabe ist TV Meierhof zu lesen):

 

Leichtathletik:

 

Mädchen, Jahrgang 2012/13: 1. Ronja Wolfrum,  2. Chiara Ludwig, 3. Eva Schmidt.

 

Jahrgang 2010/11: 1. Jule Wülfert, TV Stammbach; 2. Ida Winterling, FC Ahornberg; 3. Sophia Beck, 4. Eva Sachs, 5. Finja Wolfrum, 6. Doreen Pilarski.

 

Jahrgang 2008/09: 1. Marie Vogel, ATSV Münchberg, 2. Franka Schmidt, 3. Paula Zimmermann, SC Münchberg, 4. Ines Schmidt.

 

Jahrgang 2006/07: 1. Merle Manglberger, 2. Kirsten Richter, TV Helmbrechts, 3. Alina Burmester, TV Marktleuthen.

 

Jungen, Jahrgang 2014/15: 1. Finn Kolb, SC Münchberg, 2. Moritz Dalke.

 

Jahrgang 2012/13: 1. Johannes Burmester, TV Marktleuthen, 2. Theo Zimmermann, SC Münchberg, 3. Rafael Janz, SC Münchberg, 4. Andreas Hofmann und Paul Eckardt, 6. Jonas Dalke, 7. Felix Beck.

 

Jahrgang 2010/11: 1. Tristan Fechner, 2. Bastian Ludwig, 3. Ben Kolb, SC Münchberg, 4. Manuel Janz, SC Münchberg, 6. Cedrik Pilarski.

 

Jahrgang 2008/09: 1. Johannes Hofmann, 2. Tizian Pilarski.

 

Jahrgang 2004/05: 1. Mirko Richter, TV Helmbrechts, 2. Leon Burmester, TV Marktleuthen.

 

Jahrgang 2000/01: 1. Simon Wurzbacher, TV Helmbrechts.

 

Frauen, W 40: 1. Beate Pilarski. W 45: Elvira Hohenberger, TV Helmbrechts.

 

Steinstoßen:

 

Männer: 1. Christian Eckardt, 15,60 Meter; 2. Bernd Ludwig, 12,53; 3. Michael Beck, 12,28; 4. Mario Wolfrum, 9,49; 5. Steffen Kellner, 6,73; 6. Dirk Eckardt, 6,40.

 

Senioren: 1. Hermann Ruckdeschel, TV Stammbach, 12,81 Meter; 2. Hansi Eckardt, 12,44; 3. Dieter Sacher, TV Münchberg, 9,85; 4. Walter Ludwig, 9,70; 5. Dieter Hahn, TV Stammbach, 9,21.

 

Frauen: Katharina Hoffmann, 10,61 Meter; 2. Christina Hoffmann, 9,21; 3. Elvira Hohenberger, TV Helmbrechts, 8,73; 4. Andrea Strobel, TV Münchberg, 8,08; 5. Daniela Burmester, TV Marktleuthen, 7,03; 6. Anja Schindler, 6,16.

 

Männliche Jugend: 1. Simon Wurzbacher, TV Helmbrechts, 13,27 Meter.

 

Schülerinnen: 1. Alena Sachs, 9,21 Meter; 2. Kirsten Richter, TV Helmbrechts, 8,66.

 

Schüler: 1. Mirko Richter, TV Helmbrechts, 10,82 Meter; 2. Wyatt Jakoby, Geroldsgrün, 8,88; 3. Leon Burmester, TV Marktleuthen, 7,90.

 

igo