Faustball Maahuf Facebook
Kalender

Di

14

Mai

2019

Faustball: Spieltag 12.5.19

Gut gespielt und gekämpft - trotzdem sieglos. Das ist das Fazit für die SG TV Meierhof II/SV Weidenberg anlässlich des Punktspielauftaktes der Faustball-Bezirksliga am vergangenen Sonntag in Hallerstein. Bei kalten Temperaturen musste die SG zum Auftakt gegen den Gastgeber und Landesliga-Absteiger TV Hallerstein antreten. In der Besetzung Michael Franz, Bertram Goller, Sven Vogt, Kristin Leupold, Werner Kreil und Manfred Leupold konnte das Spiel bis zum 4. Satz offen und ausgeglichen gestaltet werden (12:10, 7:11, 10:12, 11:6). Danach machte sich aber ein Kräfteverlust bemerkbar und die SG musste den 5. Satz und das Spiel verloren geben (3:11).
 
In der anschließenden Begegnung war der TV Längenau vor allem ein kämpferisch unbeugsamer Gegner. Trotzdem konnte die SG den 1. Satz mit 11:8 für sich entscheiden. Danach hatte man jedoch nichts mehr zuzusetzen und Längenau gewann die folgenden Sätze trotz energischer Gegenwehr seitens der SG mit 7:11, 4:11 und 7:11.

Do

09

Mai

2019

Faustball: Spieltag 5.5.19

Zwei Niederlagen gab es zum Saisonauftakt für die Faustballer des TV Meierhof beim Spieltag der Landesliga Ost in Mantel-Weiherhammer. Meierhof musste ohne Hauptangreifer Stefan Kielmann antreten. Das Team mit Matthias Kreil, Jonas Leupold, Thomas Bäger, Alexander Böhmer und Nico Leupold hatte gegen den Gastgeber und Liganeuling TSG Mantel-Weiherhammer aber durchaus Siegchancen. Letztendlich fehlte aber die Spielpraxis, so dass zahlreiche Eigenfehler und die fehlende Schlaghärte zur 1:3-Niederlage (8:11, 15:13, 5:11, 10:12) führten. Nach der Spielpause als Schiedsrichter kam der TVM dann gegen den Bayernliga-Absteiger TSV Staffelstein bei den sehr kalten Außentemperaturen nicht mehr in Fahrt und musste ein 0:3 (5:11, 5:11, 3:11) quittieren.

Do

28

Mär

2019

Faustball: Meister in der Bezirksliga

Auch die zweite Mannschaft des TV Meierhof ist Meister.

Beim Abschlussspieltag der Faustball-Bezirksliga Oberfranken in Weidenberg wurden die Punkte gegen den TV Hallerstein II der SG TV Meierhof II/SV Weidenberg kampflos gutgeschrieben, da Hallerstein nicht antreten konnte. Gegen die Mannschaft der TS Thiersheim II gab es dann ein sicheres 3:0 (11:6, 11:7, 11:5). Ungeschlagen (16:0 Punkte, 24:5) feierte die Mannschaft den Meistertitel. Das Foto zeigt

hinten von links: Bertram Goller, Olaf Binder, Manfred Leupold, Christopher Böhm vorne von links: Lothar Porst, Kristin Leupold (Spielführerin), Michael Franz Auf dem Foto fehlt: Sven Vogt
hinten von links: Bertram Goller, Olaf Binder, Manfred Leupold, Christopher Böhm vorne von links: Lothar Porst, Kristin Leupold (Spielführerin), Michael Franz Auf dem Foto fehlt: Sven Vogt

Do

28

Feb

2019

Faustball: Spieltag 24.02.19

Optimal verlaufen ist dasWochenende für die Faustballer des TV Meierhof. Die Erste holte sich den Meistertitel in der Landesliga Ost - die Zweite behauptete die Tabellenführung in der Bezirksliga Oberfranken.
 
Zum Abschlussspieltag der Landesliga Ost spielten die drei führenden Mannschaften im Reinhart-Gymnasium mit dem SV Hof als Gastgeber. Der TV Meierhof als Tabellenführer (18:2) hatte in der Auftaktbegegnung gegen den SV Hof (14:6) die erwartet harte Nuss zu knacken. Nach ausgeglichenem Spiel holte sich der TVM den 1. Satz (11:8). Abwehrschwächen, die Hof konsequent nutzte, führten zum Verlust des 2. Satzes (9:11). Danach konnte die Fehlerquote jedoch gesenkt werden und zeigte Meierhof eine geschlossene Mannschaftsleistung. Mit 11:5 und 11:7 gewann Meierhof die Sätze und das Spiel. Gegen den Vorjahresmeister FC Maxhütte-Haidhof (16:4) kam es dann zum Endspiel um die Meisterschaft. Gestützt auf eine mehr als sicher agierende Abwehr (Matthias Kreil und Jonas Leupold) konnte Nico Leupold ein ums andere Mal genaue Vorlagen liefern. Die beiden Angreifer Stefan Kielmann und Alexander Böhmer verwandelten die Zuspiele in Gutbälle bzw. konnten die gegnerische Mannschaft so beschäftigen, dass dies zu Fehlern führte oder ein geordneter Spielaufbau nicht mehr möglich war. Mit einem 3:0-Sieg (11:7, 11:8, 11:3) konnte damit auch die Vorrunden-Niederlage wettgemacht werden. 
 
In der Bezirksliga Oberfranken behauptete die SG TV Meierhof II/SV Weidenberg beim Spieltag mit 2 Siegen die Tabellenführung. Gegen den TV Hallerstein II gab es zwar ein knappes 3:2 (12:14, 11:5, 11:3, 8:11, 11:5). Doch im Spiel gegen den TV Längenau zeigte das Team mit Sven Vogt, Bertram Goller, Kristin Leupold, Christopher Böhm, Lothar Porst, Michael Franz und Olaf Binder eine runde Leistung und gewann mit 3:0 (11:6, 11.4, 11:3).
 

Mo

18

Feb

2019

Kinderfasching

Kunterbunt und ziemlich närrisch ist es beim Kinderfasching des TV Meierhof zugegangen.

Eine Augenweide waren die phantasievollen Kostüme, in denen die Kleinen ungestüm herumtobten, die Tanzfläche vereinnahmten und sich zu Polonaise und lustigen Spielen verführen ließen. Auch viele Eltern kamen in bunter Maskerade und genossen das närrische Treiben. Für die passende musikalische Umrahmung sorgte in gewohnter Manier DJ Gerhard Sachs, während seine Frau Regina bei den lustigen Spielen Regie führte.

 

Di

14

Mai

2019

Faustball: Spieltag 12.5.19

Gut gespielt und gekämpft - trotzdem sieglos. Das ist das Fazit für die SG TV Meierhof II/SV Weidenberg anlässlich des Punktspielauftaktes der Faustball-Bezirksliga am vergangenen Sonntag in Hallerstein. Bei kalten Temperaturen musste die SG zum Auftakt gegen den Gastgeber und Landesliga-Absteiger TV Hallerstein antreten. In der Besetzung Michael Franz, Bertram Goller, Sven Vogt, Kristin Leupold, Werner Kreil und Manfred Leupold konnte das Spiel bis zum 4. Satz offen und ausgeglichen gestaltet werden (12:10, 7:11, 10:12, 11:6). Danach machte sich aber ein Kräfteverlust bemerkbar und die SG musste den 5. Satz und das Spiel verloren geben (3:11).
 
In der anschließenden Begegnung war der TV Längenau vor allem ein kämpferisch unbeugsamer Gegner. Trotzdem konnte die SG den 1. Satz mit 11:8 für sich entscheiden. Danach hatte man jedoch nichts mehr zuzusetzen und Längenau gewann die folgenden Sätze trotz energischer Gegenwehr seitens der SG mit 7:11, 4:11 und 7:11.

Do

09

Mai

2019

Faustball: Spieltag 5.5.19

Zwei Niederlagen gab es zum Saisonauftakt für die Faustballer des TV Meierhof beim Spieltag der Landesliga Ost in Mantel-Weiherhammer. Meierhof musste ohne Hauptangreifer Stefan Kielmann antreten. Das Team mit Matthias Kreil, Jonas Leupold, Thomas Bäger, Alexander Böhmer und Nico Leupold hatte gegen den Gastgeber und Liganeuling TSG Mantel-Weiherhammer aber durchaus Siegchancen. Letztendlich fehlte aber die Spielpraxis, so dass zahlreiche Eigenfehler und die fehlende Schlaghärte zur 1:3-Niederlage (8:11, 15:13, 5:11, 10:12) führten. Nach der Spielpause als Schiedsrichter kam der TVM dann gegen den Bayernliga-Absteiger TSV Staffelstein bei den sehr kalten Außentemperaturen nicht mehr in Fahrt und musste ein 0:3 (5:11, 5:11, 3:11) quittieren.

Do

28

Mär

2019

Faustball: Meister in der Bezirksliga

Auch die zweite Mannschaft des TV Meierhof ist Meister.

Beim Abschlussspieltag der Faustball-Bezirksliga Oberfranken in Weidenberg wurden die Punkte gegen den TV Hallerstein II der SG TV Meierhof II/SV Weidenberg kampflos gutgeschrieben, da Hallerstein nicht antreten konnte. Gegen die Mannschaft der TS Thiersheim II gab es dann ein sicheres 3:0 (11:6, 11:7, 11:5). Ungeschlagen (16:0 Punkte, 24:5) feierte die Mannschaft den Meistertitel. Das Foto zeigt

hinten von links: Bertram Goller, Olaf Binder, Manfred Leupold, Christopher Böhm vorne von links: Lothar Porst, Kristin Leupold (Spielführerin), Michael Franz Auf dem Foto fehlt: Sven Vogt
hinten von links: Bertram Goller, Olaf Binder, Manfred Leupold, Christopher Böhm vorne von links: Lothar Porst, Kristin Leupold (Spielführerin), Michael Franz Auf dem Foto fehlt: Sven Vogt

Do

28

Feb

2019

Faustball: Spieltag 24.02.19

Optimal verlaufen ist dasWochenende für die Faustballer des TV Meierhof. Die Erste holte sich den Meistertitel in der Landesliga Ost - die Zweite behauptete die Tabellenführung in der Bezirksliga Oberfranken.
 
Zum Abschlussspieltag der Landesliga Ost spielten die drei führenden Mannschaften im Reinhart-Gymnasium mit dem SV Hof als Gastgeber. Der TV Meierhof als Tabellenführer (18:2) hatte in der Auftaktbegegnung gegen den SV Hof (14:6) die erwartet harte Nuss zu knacken. Nach ausgeglichenem Spiel holte sich der TVM den 1. Satz (11:8). Abwehrschwächen, die Hof konsequent nutzte, führten zum Verlust des 2. Satzes (9:11). Danach konnte die Fehlerquote jedoch gesenkt werden und zeigte Meierhof eine geschlossene Mannschaftsleistung. Mit 11:5 und 11:7 gewann Meierhof die Sätze und das Spiel. Gegen den Vorjahresmeister FC Maxhütte-Haidhof (16:4) kam es dann zum Endspiel um die Meisterschaft. Gestützt auf eine mehr als sicher agierende Abwehr (Matthias Kreil und Jonas Leupold) konnte Nico Leupold ein ums andere Mal genaue Vorlagen liefern. Die beiden Angreifer Stefan Kielmann und Alexander Böhmer verwandelten die Zuspiele in Gutbälle bzw. konnten die gegnerische Mannschaft so beschäftigen, dass dies zu Fehlern führte oder ein geordneter Spielaufbau nicht mehr möglich war. Mit einem 3:0-Sieg (11:7, 11:8, 11:3) konnte damit auch die Vorrunden-Niederlage wettgemacht werden. 
 
In der Bezirksliga Oberfranken behauptete die SG TV Meierhof II/SV Weidenberg beim Spieltag mit 2 Siegen die Tabellenführung. Gegen den TV Hallerstein II gab es zwar ein knappes 3:2 (12:14, 11:5, 11:3, 8:11, 11:5). Doch im Spiel gegen den TV Längenau zeigte das Team mit Sven Vogt, Bertram Goller, Kristin Leupold, Christopher Böhm, Lothar Porst, Michael Franz und Olaf Binder eine runde Leistung und gewann mit 3:0 (11:6, 11.4, 11:3).
 

Mo

18

Feb

2019

Kinderfasching

Kunterbunt und ziemlich närrisch ist es beim Kinderfasching des TV Meierhof zugegangen.

Eine Augenweide waren die phantasievollen Kostüme, in denen die Kleinen ungestüm herumtobten, die Tanzfläche vereinnahmten und sich zu Polonaise und lustigen Spielen verführen ließen. Auch viele Eltern kamen in bunter Maskerade und genossen das närrische Treiben. Für die passende musikalische Umrahmung sorgte in gewohnter Manier DJ Gerhard Sachs, während seine Frau Regina bei den lustigen Spielen Regie führte.

 

Mi

06

Feb

2019

Jahreshauptversammlung

Im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung des TV Meierhof standen Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft. Von links: 2. Vorsitzende Eva-Maria Hoffmann, Andrea Lottes, Osmar Roßner, Carolin Goller, Walter Ludwig, Hannelore Schmidt, Willi Schwenk, Gerda Re
Im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung des TV Meierhof standen Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft. Von links: 2. Vorsitzende Eva-Maria Hoffmann, Andrea Lottes, Osmar Roßner, Carolin Goller, Walter Ludwig, Hannelore Schmidt, Willi Schwenk, Gerda Re

Seit 70 Jahren dabei Turnverein Meierhof zeichnet bei seiner Hauptversammlung treue Mitglieder aus. Die Jahresberichte zeugen von einem ereignisreichen Jahr.

 

Sage und schreibe seit 70 Jahren gehören Osmar Roßner und Robert Roßner dem Turnverein Meierhof an. Bei der Hauptversammlung hat sie Vorsitzende Ingrid Sandner für ihre langjährige Treue ausgezeichnet. Damit der Ehrungen nicht genug: Der Verein hat auch drei neue Ehrenmitglieder. Gerda Reiher, Hannelore Schmidt und Walter Ludwig überreichte die Vorsitzende aufgrund ihrer langjährigen Mitgliedschaft die entsprechenden Urkunden. Die silberne Vereinsnadel für 25-jährige Treue erhielt 2. Vorsitzende Eva-Maria Hoffmann. „Gold“ gab es für Carolin Goller, Andrea Lottes, Siegfried Roßner, Ingrid Ruckdeschel und Rainer Schlegel, die dem Verein seit 40 Jahren angehören. Seit 50 Jahren halten Ute Schobert, Willi Schwenk und Monika Stöhr dem Verein die Treue und seit  60 Jahren Frieda Roßner.

 

Zuvor lauschten die Mitglieder den ausführlichen Berichten der Vorsitzenden und der Fachwarte. An die geselligen Ereignisse, wie Faschingsveranstaltungen, Schafkopfrennen, Weihnachtsfeier und die Teilnahme am Wiesenfestzug, erinnerte Ingrid Sandner. Den Mitgliederstand bezifferte sie auf 427. Einen Dank richtete sie an alle ehrenamtlichen Helfer und Übungsleiter, ohne die der Sport- und der Wirtschaftsbetrieb nicht möglich wären. Sie hofft auf weiterhin tatkräftige Unterstützung. Ein Dank galt auch der Stadt Münchberg für die finanzielle Unterstützung und allen Spendern.

 

Faustballwart Werner Kreil berichtete über die sportlichen Erfolge von zwei Herren- und drei Jugendteams in der Hallensaison und zwei Herren und vier Jugendmannschaften in der Feldsaison. Dabei war man auch bei der Münchberger Sportnacht. Neben dem Meistertitel der „Zweiten“ in der Feldrunde, war ein weiterer Höhepunkt die Teilnahme einer Ü35-Mannschaft an den World-Champions-Masters in Österreich. Meierhof landete auf Platz zehn.

 

Bei den Tischtennisspielern kämpften drei Mannschaften mit wechselnden Erfolgen in ihren Ligen, wie Abteilungsleiter Olaf Richly berichtete. Caroline Kießling, Abteilungsleiterin Turnen, erzählte von gut besuchten Turnstunden und informierte, dass erstmals in Meierhof ein Mutter-und-Kind-Turnen stattfindet. Das Turnfest lockte wieder große und kleine Athleten nach Meierhof. Wanderwart Siegfried Gottesmann berichtete von reger Teilnahme an zwei Wanderungen.

 

Wie es um die Finanzen bestellt ist, darüber legte Kassier Karl Heinz Eckardt Rechenschaft ab. Eine ordentliche und sorgfältige Buchführung  bescheinigten die Kassenprüfer Bernd Ludwig und Mario Wolfrum.

 

Abschließend gab Vorsitzende Sandner bereits feststehende Termine bekannt: 17. Februar Kinderfasching, 23. Februar Faschingstanz, 8. März Heringsessen, 31. März Kaffeekränzchen, 30. Mai Himmelfahrtswanderung,  1. September Turnfest, 28. September Saugrillen, 6. oder 13. Oktober Herbstwanderung, 16. November Schafkopfrennen.

 

Mi

06

Feb

2019

Ehrungen im Landratsamt

Caroline Kießling und Dieter Kreil geehrt.

Landrat Dr. Oliver Bär hat im Rahmen einer Feierstunde im Landratsamt in Hof 39 Mitarbeiter  und Funktionäre geehrt, die sich mehr als 15 Jahre in ihren Vereinen ehrenamtlich tätig sind. Auch der Turnverein Meierhof meldete zwei seiner engagierten Mitarbeiter. Ausgezeichnet wurden Caroline Kießling, die seit über 16 Jahren Turnstunden abhält und im Wirtschaftsbetrieb mithilft, und Dieter Kreil. Letzterer ist seit 32 Jahren Schriftführer, sorgt bei den Faustballspielen dafür, dass Sportler und Zuschauer nicht verhungern, und ist ebenfalls im Wirtschaftsbetrieb aktiv.

Von Links im Bild: Dieter Kreil, Caroline Kießling und Landrat Dr. Oliver Bär.
Von Links im Bild: Dieter Kreil, Caroline Kießling und Landrat Dr. Oliver Bär.