Faustball Maahuf Facebook
Kalender

Di

20

Dez

2016

Faustball: Spieltag 18.12.2016

Eng wird es für die Faustballer des TV Meierhof nun mit dem Klassenerhalt in der Landesliga Nord. Nach zwei neuerlichen Niederlagen gegen unmittelbare Abstiegskonkurrenten ist Meierhof auf den letzten Tabellenplatz zurückgefallen. Beim Abschlussspieltag im Januar in Schweinfurt helfen demnach nur noch zwei Siege.
 
TV Meierhof - SV Hof  0:3  (10:12, 8:11, 9:11) 
Meierhof (6:14 Punkte) musste kurzfristig wegen einer Fußgelenksverletzung auf Zuspieler Nico Leupold verzichten. Für ihn kam Werner Kreil in der Abwehr zum Einsatz. Die Zuspielposition übernahm Bernd Ludwig. der TVM spielte weiter mit Stefan Kielmann und Alexander Böhmer im Angriff sowie Thomas Bäger in der Abwehr. Leichte Eigenfehler in allen Meierhofer Mannschaftsteilen, bedingt auch durch die erneute Mannschaftsumstellung, führten dazu, dass Mitaufsteiger und Gastgeber SV Hof (8:12) den 1. Satz nach 10:9-Rückstand noch gewinnen konnte. Im Meierhofer Spiel kehrte weiter keine Ruhe ein, so dass Hof die folgenden Sätze gewinnen konnte. Auch im 3. Satz konnte der TVM dabei eine 9:8-Führung nicht nutzen.
 
TV Meierhof - TSV Allersberg  0:3  (6:11, 1:11, 10:12)
Revanche nahm der Mitaufsteiger aus Mittelfranken für die Vorrundenniederlage. Meierhof konnte weiter seine Leistung nicht abrufen. Abwehrschwächen und unkonstante Vorlagen machten es den Angreifern schwer. Unter Druck stehend, unterliefen auch diesen zahlreiche Eigenfehler. Allersberg (6:14) hingegen war laufstark und spielsicher. Der Sieg, wie auch gegen den SV Hof, war für den Mitaufsteiger somit verdient.
 
In der A-Klasse musste die SG TV Meierhof II/SV Weidenberg/TSV Bad Berneck (8:4 Punkte) beim Spieltag im Schulzentrum Rosenbühl in Hof gegen TS Schwarzenbach I (8:4) und Gastgeber SV Hof II (4:12) spielen. Das Aufgebot bildeten dabei Jürgen Schaller, Sven Vogt, Bertam Goller, Johannes Böhm, Lothar Porst, Markus Kreil und Kristin Leupold. Gegen den Tabellenführer TS Schwarzenbach konnte sich die SG dabei knapp, aber nicht unverdient mit 3:2 (11:5, 6:11, 11:5, 11:13, 11:6) durchsetzen. Auch der Gastgeber verlangte der SG alles ab. Mit 3:1 (9:11, 11:7, 11:9, 11:7) behielt die SG die Oberhand, musste aber bis zum Schluss voll konzentriert spielen.

Do

15

Dez

2016

Faustball: Spieltag 11.12.2016

Sieglos endete der vergangene Spieltag für die Faustballer des TV Meierhof in der Landesliga Nord beim Mitaufsteiger TSV Allersberg. Aufgrund privater Termine konnten Werner Kreil und Thomas Bäger nicht mitspielen, so dass Jürgen Schaller aus der zweiten Mannschaft aushalf.

TV Meierhof - ASV Veitsbronn II  0:3 (8:11, 4:11, 6:11)
 

Es spielten als Hauptangreifer Stefan Kielmann, als Nebenangreifer Jürgen Schaller, als Zuspieler Nico Leupold und in der Abwehr Bernd Ludwig und Alexander Böhmer. Durch die Umstellung ergaben sich besonders am Anfang einige Abstimmungsprobleme beim Abwehren der gegnerischen Angriffe, so dass die Veitsbronner einige leichte Punkte erzielen konnten.  Zusätzlich unterliefen gerade im Angriff und beim Zuspiel viele Eigenfehler mit eigenem Ball, der auf dem Allersberger Hallenboden nur schlecht sprang. Dem Gegner machte dies weniger Probleme und er konnte so die Meierhofer Abwehr mit starken und präzisen Angriffen unter Druck setzen. Auch der Positionstausch von Nico Leupold mit Bernd Ludwig im dritten Satz half dagegen nur wenig.

TV Meierhof - TV Schweinfurt-Oberndorf II 2:3 (9:11, 11:8, 3:11, 12:10, 4:11)

Mit Nico Leupold auf der linken Abwehrposition und Bernd Ludwig als Zuspieler startete der TV Meierhof in die Partie gegen den ungeschlagenen Tabellenführer. Im Vergleich zum ersten Spiel stand die Meierhofer Abwehr geschlossener und die Anzahl der Eigenfehler konnte deutlich reduziert werden. Auch gelang es Jürgen Schaller einige Angaben direkt in Treffer zu verwandeln. Trotzdem konnten die Schweinfurter vor allem auch mit kurzen Bällen immer wieder Punkten, so dass man sich den starken Schweinfurtern geschlagen geben musste. Als gute taktische Entscheidung erwies sich, statt mit eigenem mit dem Ball des Gegners zu spielen, der deutlich besser auf dem Boden sprang.

Do

01

Dez

2016

Faustball: Spieltag 3./4.12.2016

Weiter im Soll befindet sich Aufsteiger Meierhof nach dem Spieltag der Faustball-Landesliga Nord in Haibach. Mit einem Sieg kehrte das Team aus Unterfranken zurück und belegt nun Rang drei in der Tabelle. Allerdings beträgt der Vorsprung zum Tabellenletzten nur 4 Punkte. 
 
TV Meierhof - NHV Schweinfurt 2:3 (14:12, 6:11, 11:7, 4:11, 8:11)
 
Der erwartet schwere Gegner waren die Kugelstädter. Meierhof in der Besetzung Stefan Kielmann, Alexander Böhmer, Thomas Bäger, Bernd Ludwig und Nico Leupold begann nervös und mit vielen Eigenfehlern. Trotzdem konnten mit eigenem Ball die Sätze eins und drei gewonnen werden. Überhaupt nicht zurecht kam die Mannschaft jedoch mit dem gegnerischem Ball. Zudem konnte Schweinfurt mit zahlreichen kurzen Bällen punkten, so dass Meierhof die beiden Sätze abgeben musste. Auch im Entscheidungssatz fand der TVM trotz aller Bemühungen und Versuche nicht seine spielerische Linie. Beim Stande von 4:6 wurden die Seiten nochmals gewechselt, Schweinfurt spielte mit der nötigen Routine und gewann den Satz und das Spiel.
 
TV Meierhof - TV Haibach 3:0  (11:7, 11:6, 11:8)
 
Wie ausgewechselt agierte Meierhof gegen den Gastgeber. Die Abwehr stand bombensicher. Die Vorlagen kamen präzise. Die Angreifer konnten ihre Bälle präzise bzw. variabel platzieren. Kleinere Durchhänger in den einzelnen Sätzen fielen durch die geschlossene Mannschaftsleistung kaum ins Gewicht. Verdienter Lohn war der nicht erwartete 3-Satz-Sieg, der ein wenig über die vorhergehende ärgerliche Niederlage gegen Schweinfurt hinweg tröstet.
 
Mit zwei Siegen kehrte die SG TV Meierhof II/TSV Bad Berneck/SV Weidenberg vom Spieltag der A-Klasse aus Arzberg zurück. Es spielten Jürgen Schaller, Johannes Böhm und Sven Vogt im Angriff, Bertram Goller als Zuspieler sowie Kristin Leupold und Lothar Porst in der Abwehr. Gegenüber dem 1. Spieltag mit zwei Niederlagen agierte die Abwehr diesmal sehr überzeugend. Auch im Zuspiel und im Angriff wurde viel sicherer gespielt. Allgemein unterliefen damit weniger Eigenfehler und konnte das Spielgeschehen selbst in die Hand genommen werden. So konnte die Begegnung gegen die TS Thiersheim II (6:2 Punkte) mit 3:0-Sätzen (12:10, 11:9, 11:6) gewonnen werden. Auch gegen den SV Hof II (2:6) gelang ein 3:0, wobei die einzelnen Sätze noch deutlicher jeweils mit 11:5 Bällen gewonnen werden konnten. Bei ausgeglichenem Punkteverhältnis (4:4) kann dem weiteren Saisonverlauf nunmehr beruhigter entgegen gesehen werden.

Mo

28

Nov

2016

Faustball: Spieltag 25./26.11.2016

Mit einem Sieg hat der TV Meierhof sein Soll beim Heimspieltag der Faustball-Landesliga Nord in der Münchberger Gymnasiumhalle erfüllt. Für das Saisonziel Klassenerhalt liegt man damit auf einem guten Weg.
 
TV Meierhof - TV Schweinfurt-Oberndorf II  1:3 (9:11, 9:11, 13:11, 9:11)
 
Gegen die Bundesliga-Reserve begann Meierhof mit Alexander Böhmer und Stefan Kielmann im Angriff, Nico Leupold als Zuspieler sowie Bernd Ludwig und Thomas Bäger in der Abwehr. Mit sauberen Aktionen überraschte der TVM den Gast und führte mit 8:2 bzw. 9:5 Bällen. Dieser besann sich dann aber auf seine Stärken, spielte kompakt und sicherte sich mit einer Reihe von 7 Gutbällen den Satz. Auch den folgenden Satz konnte Meierhof bis zum 9:9 offen gestalten. Die Kugelstädter setzten danach erneut zwei Treffer zum Satzgewinn. Hart umkämpft war auch der 3. Satz. Der TVM konnte sich weiter steigern, jedoch erst den 3. Satzball nutzen. Bis zum 9:7 lag Meierhof im 4. Satz vorne. Als ein paar Meierhofer Vorlagen nicht genau kamen, nutzte Schweinfurt-Oberndorf dies zum Satz- und Spielgewinn.
 
TV Meierhof - TSV Allersberg 3:0 (11:9, 11:5, 11:6)
 
Gegen den Mitaufsteiger spielte Werner Kreil für Bernd Ludwig in der Abwehr. Meierhof konnte sein spielerisches Niveau nach den beiden Spielpausen halten und führte bereits mit 8:4 Bällen, ehe ein kleiner Durchhänger die Mittelfranken heran kommen ließ. Der TVM behielt jedoch die Nerven und profitierte auch von Eigenfehlern auf Allersberger Seite. Nach dem Satzgewinn spielte der Gastgeber wie aus einem Guss. Nach guter Abwehrarbeit auch bei den vielen kurzen Bällen sowie Angaben auf Stefan Kielmann kontrollierte der Gastgeber das Spielgeschehen. Lohn war der mehr oder weniger deutliche Gewinn der Sätze mit 11:5 bzw. 11:6 Bällen. Mit nunmehr 4:4 Punkte liegt Meierhof im Tabellenmittelfeld.
 
Bei der U 12 gelang der SG Meierhof/Stammbach/Töpen ein Sieg gegen den Gastgeber TuS Töpen mit 3:0 Sätzen. Gegen den TV Hallerstein (0:3) hatte man dagegen das Nachsehen. für Meierhof spielten Max Becher und Annalena Schmid.

Di

22

Nov

2016

Faustball: Spieltag 20.11.2016

Sieglos blieb die SG TV Meierhof II/SV Weidenberg/TSV Bad Berneck zum Punktspielauftakt der Faustball-A-Klasse in Hof. Das Meierhofer Aufgebot mit Markus Kreil, Bertram Goller, Jürgen Schaller, Werner Kreil und Kristin Leupold sowie Olaf Binder vom SV Weidenberg war im Spiel gegen den TSV Seussen II zwar immer dran, konnte sich in den entscheidenden Szenen aber nicht durchsetzen. Vor allem bei den Vorlagen fehlte manchmal die Genauigkeit, so dass nach guter Abwehrleistung der erhoffte Treffer nicht erzielt werden konnte. Andererseits hatte die SG Probleme bei der Abwehr kurzer Bälle. Am Ende gab es eine 0:3-Niederlage, wenn auch die Sätze verhältnismäßig knapp abgegeben werden mussten (7:11, 10:12, 10:12).
Besser wollte man es im Spiel gegen die TS Schwarzenbach a.d.Saale machen. Die Saalestädter präsentierten sich aber überraschend spielsicher und -stark, spielten unbekümmert auf und holten sich nicht umsonst die ersten beiden Sätze mit 6.11 und 7:11. Danach hatte sich die SG aber gefestigt und gewann den folgenden Satz denkbar knapp mit 15:14 Bällen. Deutlich gewann die SG dann den 4. Satz mit 11:5 Bällen und schien auf der Siegerstraße zu sein. Im Entscheidungssatz lag man aber schnell mit 1:4 zurück und hatte diesen Rückstand auch bei Seitenwechsel noch nicht aufgeholt. Ein paar verunglückte Zuspiele halfen letztlich Schwarzenbach zum glücklichen Satz- (9:11) und damit Matchgewinn.

Di

15

Nov

2016

Faustball: Spieltag 13.11.2016

Unter keinem günstigen Stern stand der Punktspielauftakt für die Faustballer des TV Meierhof in der Landesliga Nord am vergangenen Wochenende beim Heimspieltag in Münchberg. Wegen Verletzungen mussten ganz kurzfristig Jonas Leupold und Sven Vogt absagen. Zudem fiel Bernd Ludwig noch aus beruflichen Gründen aus. Dem Aufsteiger gelang trotzdem ein Sieg und er hat gezeigt, dass er durchaus die spielerischen Mittel hat, den Klassenerhalt zu schaffen.
TV Meierhof - ASV Veitsbronn 1:3 (9:11, 11:5, 14:15, 5:11)
Meierhof begann mit Stefan Kielmann und Alexander Böhmer im Angriff, Nico Leupold als Zuspieler sowie Thomas Bäger und Werner Kreil in der Abwehr. Die Mittelfranken waren beim Stande von 9:9 im 1. Satz etwas entschlossener. Danach spielte der TVM jedoch konzentriert und konsequent bis zum Satzgewinn. Im 3. Satz hatte Meierhof bei 12:11 und 14:13 zweimal die Chance zum Satzgewinn, konnte die sich bietenden Chancen jedoch nicht nutzen. Im folgenden Satz war die Meierhofer Gegenwehr nach knapp einstündiger Spielzeit auch aus Enttäuschung über den knapp verlorenen Satz vorher gebrochen. Zahlreiche Eigenfehler verhalfen Veitsbronn zum Satz- und Spielgewinn.
TV Meierhof - TV Haibach 3:2 (10:12, 11:5, 14:12, 13:15, 11:9)
Nichts für schwache Nerven war diese Begegnung gegen die Unterfranken. Meierhof hatte nach 90-minütiger Spielzeit das bessere Ende für sich. Schon im 1. Satz hatte der TVM bei 10:9 Satzball, konnte diesen aber auch diesmal nicht verwandeln. Gute Leistungen in allen Mannschaftsteilen erbrachten den Gewinn des folgenden Satzes. Vollkommen ausgeglichen waren dann die folgenden beiden Sätze. Beide Teams schenkten sich nichts, wenn auch leichte Eigenfehler auf beiden Seiten zu verzeichnen waren. Meierhof konnte erst den 3. Satzball zum Satzgewinn mit 14:12 verwandeln. Im 4. Satz hatte der TVM bereits mehrere Matchbälle, verschenkte diese aber und musste in den Entscheidungssatz gehen. Nach 0:4-Rückstand holte Meierhof auf, lag bei Seitenwechsel aber noch mit 4:6 zurück. Nachdem bei Haibach die Kräfte nachliessen konnte Meierhof ausgleichen, ehe den Unterfranken drei Eigenfehler unterliefen, die zum Meierhofer Sieg reichten.
Das Meierhofer Team spielte grundsolide, mit Steigerungsmöglichkeiten nach oben, und zeigte großen Einsatz. Kein Satz wurde verloren gegeben, was auch die knappen Ergebnisse verdeutlichen. In die kommenden Spieltage kann daher mit Zuversicht gegangen werden.

Mi

21

Sep

2016

Turnabteilung: Neues Angebot: "Fit ins Wochenende"

Die Turnabteilung des TV Meierhof bietet ab Oktober ein neues sportliches Angebot an. Es nennt sich "Fit ins Wochenende" und richtet sich an Frauen und Männer zwischen 20 und 60 Jahren, die sich unter anderem mit verschiedenen Ballspielen und Skigymnastik fit halten/werden wollen. Die erste Übungsstunde findet am 7.10.16 um 19.15 Uhr statt.

Über eine rege Teilnahme würden wir uns sehr freuen.

Di

26

Jul

2016

Turnverein: Wiesenfestzug Münchberg 2016

Do

21

Jul

2016

Faustball: Spieltag 17.07.2016

Mit einem zufriedenstellenden Saisonabschlussergebnis kehrten die B-Klassen-Faustballer der zweiten Mannschaft des TV Meierhof (14:6 Punkte) aus Thiersheim zurück. Gegen den TSV Thiersheim III (4:16)gelang ein mehr oder minder deutlicher 3:0 Sieg (11:8, 11:6, 11:6). Gegen den Tabellenführer TuS Töpen (18:2) gab es diesmal dagegen nichts zu erben. Töpens Angreifer spielte nahezu fehlerfrei. Auch seine Abwehr und Zuspieler steigerten sich dementsprechend. Trotz aller Versuche, konnte Meierhof keinen Satz gewinnen und musste das Spiel mit 0:3 (8:11, 12:14, 6:11) verloren geben. Für das Meierhofer Team mit Jüprgen Schaller, Dieter Kreil, Olaf Binder, Anne Griesbach und Kristin Leupold trotzdem ein mehr als akzeptables Ergebnis.
 
In der Bezirskliga U 12 mixed musste die SG TuS Töpen/TV Meierhof in Stammbach gegen  den TuS Töpen selbst spielen und überraschte dabei mit einem deutlichen 3:0 Sieg (11:4, 11:4, 11:7). Der Gastgeber TV Stammbach war dagegen etwas zu spielsicherer. Die SG unterlag hier knapp mit 7:11, 9:11 und 8:11. Für Meierhof spielten Annalena Schmid und Max Becher.

Di

12

Jul

2016

Faustball: Spieltag 10.07.2016

Nicht den erhofften Saisonabschluss gab es für die Faustballer des TV Meierhof in der Bezirksliga. Wegen einer beim Fußball zugezogenen Zerrung fiel Jonas Leupold mehr oder weniger aus. Zweitangreifer Alexander Böhmer stand aus anderweitigen sportlichen Gründen ebenfalls nicht zur Verfügung. Die Mannschaft begann gegen den Tabellenführer SV Hof mit Stefan Kielmann und Jonas Leupold im Angriff, Bertram Goller als Zuspieler sowie Nico Leupold und Thomas Bäger in der Abwehr. Überrraschend gewann der TVM den 1. Satz mit 11:8 Bällen. Danach hatte Hof sich aber gefangen, während Meierhof in allen Mannschaftsteilen leichte Abwehrschwächen zeigte. Für Jonas Leupold kam Markus Kreil zum Einsatz, Bertram Goller und Nico Leupold tauschten zusätzlich ihre Positionen. Trotzdem ging der Satz mit 11:13 verloren. Auch in den folgenden Sätzen hatte Meierhof mehr Eigenfehler zu verzeichnen, so dass diese mit 9:11 und 8:11 zwar knapp, aber doch verloren gingen.
 
Im 2. Spiel gegen den TSV Seussen II wollte Meierhof unbedingt einen Sieg einfahren. Seussen wehrte sich aber mit routinierter Spielweise und konnte die Begnung am Ende knapp mit 3:2 Sätzen für sich entscheiden. Dass es ein ausgeglichenes Spiel werden würde, zeigten gleich die ersten beiden Sätze die 11:9 und 9:11 aus Meierhofer Sicht endeten. Den 3. Satz entschied der TVM schnell mit 11:5 für sich und hatte dann beim Stande von 10:9 Matchball. Dieser konnte leider nicht verwandelt werden. Seussen spielte unkompliziert und punktete zum Satzgewinn (10:12). Damit war die Meierhofer Gegenwehr gebrochen. Mit 8:11 musste der TVM den Entscheidungssatz und das Spiel abgeben.
 
Die U 12 männlich der SG TuS Töpen/TV Meierhof nahm am Samstag an den Bayerischen Meisterschaften in Hallerstein teil. Die gegnerischen Mannschaften waren dbei durchgängig spielsicherer. Am Ende blieb dann nur der 7. Platz bei sieben teilnehmenden Mannschaften übrig. Trotzdem war es für Annalena Schmid und Max Bächer vom TV Meierhof eine lehrreiche Erfahrung.