Faustball Maahuf Facebook
Kalender

Meierhofer Wanderer in der Oberpfalz unterwegs

Eine schmackhafte Brotzeit und herrliche Ausblicke vom Glockenturm der St. Barbarakirche genossen die Wanderer vom TV Meierhof auf dem Eixlberg.

Links im Bild Josef Hösl, der Vorsitzenden des Oberpfälzer Waldvereins Pfreimd, der zusammen mit seiner Frau Regina die Emmausklause eigens für die Meierhofer öffnete.

 

Der Herbst hat sich von seiner schönsten Seite gezeigt, als sich eine Wandergruppe des TV Meierhof unter Führung von Siegfried Gottesmann auf ins Naabtal machte.

Die Sonne lachte von einem strahlend blauen Himmel und ließ die buntgefärbten Blätter der Laubbäume leuchten. Erstes Ziel war der Eixlberg, der sich nahe der Stadt Pfreimd kegelförmig erhebt.  Oben angekommen, erwartete die Wanderer ein weiter, von Buchen, Linden und Walnussbäumen umsäumter Platz – überragt von einer Wallfahrtskirche zu Ehren der Heiligen Barbara. Auf schmalen, steilen Holztreppen entführte Josef Hösl,  der Vorsitzende des Oberpfälzer Waldvereins Pfreimd, die Meierhofer Wanderer in den Glockenturm und in die Geschichte der über 600 Jahre alten Kirche. Den Weitermarsch verzögerten schwarzgeräucherte Pfälzer, süffiges Zoiglbier und Hochprozentiges aus Oberpfälzer Brennereien, die man vor der Emmausklause, dem ehemaligen Mesnerhaus, in vollen Zügen genoss. In bester Laune strebten die Wanderer Nabburg entgegen, das mit seiner historischen Altstadt und seiner fast vollständig intakten Stadtmauer beeindruckte. Nach einer Kaffee- und Bierpause im Schmidt-Haus und einem letzten Blick von oben auf die im Sonnenschein glänzende Naab ging es an der Stadtmauer entlang über Steinstufen nach unten Richtung Bahnhof. Pünktlich rollte der Zug ein, der die Wanderer nach zweimaligem Umstieg zurück nach Münchberg brachte.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Wanderer (Sonntag, 20 Oktober 2019 15:16)

    Nice